“Own Up For What You Say!” Genau!

Herrlich, nasses Tuch mit kleinem Eimerchen, Kissen unter die Kiste und ab vor den Plattenschrank gesetzt. Sonntags im Herbst muß nicht das Auto gewaschen werden, nein, der Schellack wird gereinigt. Und wenn dann hinter meiner Beastie-Boys-7inch-Sammlung das orangenfarbene Cover von Mucky Pup´s “Lemon” auftaucht, dann kommen mir sofort 2 Songs ins Köpfchen. Natürlich kann ich Euch das nicht vorenthalten.

Bei Song Nummer 1, dem Opener dieser Scheibe, sind es neben dem großartig verzerrten Gesang vor allen Dingen auch die Inhalte, die damals irgendwie auch Attitude waren!

YOU WANT TO SEE HOSTILE
YOU WALK WHERE I WALK
YOU LIVE WHERE I LIVE
YOU SEE WHAT I SEE CLEARLY

LET’S TALK ABOUT REAL, LET’S TALK ABOUT RAGE
AND WHEN YOU FAKE THIS SHIT, WELL I CAN”T STOMACH IT

I’M EMBARRASSED FOR YOU WHEN I HEAR IT, I SEE IT
A THING CALLED HONESTY OWN UP FOR WHAT YOU SAY

HOW DO YOU LIVE WITH YOU

Mit Confessions, meinem zweiten Favorite auf dieser Platte, liefert die Band aus New Jersey, aus der später meines Wissens nach auch Dog Eat Dog hervorgingen, eine Quasi-Hardcore-Ballade. Leider finde ich in den Weiten von YouTube und KeineAhnungWasTube keinen Audioschnipsel. Hört bei Amazon mal rein!>

Schreib als Erster einen Kommentar

Kommentiere ruhig fleissig!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.