Schlagwort: <span>d.a.d.</span>

Jawoll, diese Headline freut mich. Endlich mal ein Wochenende mit einem Otto-Waalkes-Joke mit Fips-Asmussen-Niveau beendet. Als Entschuldigung hab ich hier aber wirklich was Dänisches ausgegraben.

Ich weiß noch wie heute, wie mein Abifreund und damaliger Stumpfsin-Gitarrist Didi die dänische Hardrock-Schrammelbande D.A.D. aus dem Hut gezaubert hat. Eben bin ich drüber gestolpert, als ich löschend durch meine Hardrock-Sammlung gebrowst bin und eigentlich Poison-Songs entfernen wollte.

Hier also 2 großartige Nummern von D.A.D. – müsste Anfang der 90er gewesen sein. Der Bassist hatte glaube ich nur eine Saite auf seiner Klampfe und – ach wie großartig – der Live-Mitschnitt von “Won’t cut my hair” beginnt mit einer herrlich falschen Ansage in gebrochenem Deutsch: “Ich will meine Haare nicht schnitzen”.

90er Lost & Found