Kategorie: <span>Rockblick</span>

2020 – was für ein Scheißjahr, oder? Neue Wörter haben sich in unseren Wortschatz eingeschlichen. Nehmt zum Beispiel: Inzidenz, Lockdown, Kontaktsperre, … Auch im geschäftlichlichen Kontext konnte man sich nicht…

Rockblick

2017 – ein Jahr wie eine Sinuskurve. Retrospektiv sind das so viele Erlebnisse und Ereignisse, dass ich diese Masse gar nicht hier niederschreiben möchte. Vielmehr verpacke ich einige dieser Ereignisse in Songs für diesen Rockblick.

Rockblick

“Ein Jahr geht schnell vorüber”. Mit diesem Zitat habe ich in diesem Jahr auch die Weihnachtskarte unserer Unternehmensgruppe textlich eröffnet. Und im Grunde ist es wirklich so. Im Fernsehen laufen die Jahresrückblicke, man kann sich vor lauter schlechten Nachrichten, sportlichen Abstiegen und sonstigen Unglücken nur schwer an die positiven Eindrücke dieses Jahres erinnern.

Bis man sich daran macht, dass Jahr musikalisch am geistigen Auge vorbeiziehen zu lassen.

Rockblick

Liebe Fans des Rockblicks,

ihr müsst dieses Jahr leider vergeblich auf das Machwerk aus Hannover warten. Als ich mit der Playlist und den damit verbundenden statistischen Auswertungen beschäftigt war, ist mir leider allzu dolle aufgefallen, dass mir mittlerweile 2 Adressaten meines weihnachtlichen Jahresrückblicks fehlen. Dabei ist mir die weitere kreative Umsetzung mit Booklets und CD irgendwie hinten runter gefallen. Ich verspreche Euch – das bleibt dieses Jahr eine Ausnahme. Trotzdem danke für Euer Verständnis.

Rockblick

rockblickcdEs ist wieder an der Zeit, das Jahr zu reviewen und musikalisch auszuwerten. Dafür habe ich wieder die Abspielhäufigkeiten aller meiner Endgeräte zusammengefasst, ein bissel ummanipuliert und auf einen Silberling gebannt. Für alle, die die CD von mir nicht zugesteckt bekommen haben, gibt es hier wie gehabt eine kurze Zusammenfassung der Tracks.

Ich selber finde, dass sich mein Jahr in diesem musikalischen Jahresrückblick sehr gut wiederfindet. Von daher:  viel Spaß mit diesem Rockblick! Und versprochen: Nächstes Jahr schreibe ich wieder fleissiger!

Rockblick

2012 war ein ziemlich bewegtes Jahr. Ein paar einleitende Worte für meinen Rockblick fallen mir wirklich schwer. Es gibt etliche Geschichten zu den Songs, die allerdings zu sehr zwischen Trauer…

Rockblick

Im Urlaub hab ich ein bissel Zeit gefunden, mir mal eine ganz besondere Playlist reinzuziehen, die ich meinem iPod eingebastelt habe. Harter Rock um die Jahrtausendwende – interessante Mischung mit…

Lost & Found Playlist Rockblick

Rockblick

Wie jedes Jahr stelle ich hier die Songs zusammen, die ich am Häufigsten gehört habe. Dabei darf und kann nur jeder Artist einmal erscheinen.

Wenn Ihr Lust habt, dann freu ich mich über jeden Kommentar zu dieser Liste. Was war Euer Top-Titel des Jahres oder welche Künstler hat in Euren Augen am Meisten überzeugt?

Welcher Song meinen Rockblick 2010 gewonnen hat, dass erfahrt ihr hier.

Playlist Rockblick

Das Kleine-Welt-Phänomen ist weit verbreitet.  Jeder kennt jeden über maximal 6 Ecken, was sich auf Englisch mit “Six degrees of seperation” irgendwie viel schicker anhört. Ich hab dazu in den Anfängen von Social Media leidenschaftlich in Vorträgen gesprochen und eigentlich immer einen Song meiner Mitte-90er-Lieblingsband Cucumber Man gespielt. Ich kenn den Bruder, dessen Freundin hat ne Schwester, etc. eignete sich dazu einfach perfekt. Gestern abend wurde ich an diesen Song erinnert und es ist eine sehr kleine, aber amüsante Story.

90er Lost & Found Rockblick