Schlagwort: b-handelt

Ich möchte mich jetzt mal aus dem Fenster lehnen und eine Prognose abgeben. Damit ich damit nicht im Einheitsbrei der Sportberichterstattung untergehe, fange ich einfach ungeniert chronologisch anders herum an.

Was alle Experten – weder Netzer und Delling in der ARD noch der Torwarttitan und die mit HD-Schminke zugekleisterte Frau im Zweiten – bis jetzt nicht festgestellt haben, liegt bei der einer Reise in die Vergangenheit eigentlich ziemlich nahe. Deutschland wird Weltmeister gegen Holland durch ein Tor von Müller.

kolumne

Der Südafrikaner an sich bläst beim Fußball gerne. Dafür nimmt er ein Rohr aus Plastik in den Mund. Um diese Zweideutigkeit auf Fips-Asmussen-Niveau aufzulösen: Dieses Rohr nennt er Vuvuzela und es ist so laut, das für uns Europäer kein normaler Fussball-Fernsehgenuß zu ertragen ist. Sagt der Europäer zumindest.

Dann doch lieber keine Stimmung wie bei der WM1994 in den USA? Um diese WM irgendwie medial hinter uns zu bringen, haben Institute im Auftrag der BILD-Zeitung (oder besser: aufgehetzt und forciert durch die BILD-Zeitung) geforscht und schließlich schlaue Sachen entwickelt. Den Vuvu-Filter. Premiere (Raider schmeckt besser als Twix) hat diese Möglichkeit jetzt in sein Programm installiert und wie von Geisterhand ist der Lärm nur noch für Sepp Blatter und die anderen 20000 Fans im Stadion unerträglich.

kolumne