It’s not a skiffle band!

Während ich als treuliebender Sohn am Geburtstagsgeschenk meiner Mutter rumgebastelt habe, habe ich mich ein paar Jahre zurückerinnert und bin so wieder auf einen meiner Lieblingsmusikfilme gekommen, den ich jedem ans Herz legen möchte.

Ich hatte mich 1995 (auch wenn der Film von 1994 ist) gefragt,  was man einer leidenschaftlichen Beatles-Followerin (so würde das heute heißen) mal schönes schenken könnte. Passend dazu kam dieser Film mit Stephen Dorff in die Kinos, der die Zeit des Fünften Beatle Stuart Sutcliffe bei den Beatles beschreibt. Mit Kai Wiesinger durfte sogar noch ein Hannoveraner mitspielen.  (Anm. für Martha und die Anderen: der Film heißt Backbeat)

Der Soundtrack ist einmalig gut, hat eine Hammerbesetzung und ist auch heute noch absolut empfehlenswert (und er kostet 77 Cent bei Amazon!!!). Zumindest punked sich Long Tall Sally immer wieder in meine Playlists.

Infos aus Wikipedia zum Soundtrack

“Der von Don Was produzierte Soundtrack wurde von namhaften Rockmusikern wie Dave Grohl (Nirvana, Foo Fighters), Greg Dulli (Afghan Whigs), Dave Pirner (Soul Asylum), Thurston Moore (Sonic Youth), Don Fleming (Gumball) und Mike Mills (R.E.M.) neu eingespielt.”

Infos zum Film

Internet Movie Database

Trailer

Songs

Roadrunner

Money (aus 120 Minutes auf MTV (!!!))

5 Comments

  1. Macchiato said:

    Man muss erst auf den Amazon Link klicken, um den Titel des Films zu erfahren.
    Was für eine Dramaturgiekurve! (Jaja, Kenner wissen den Titel natürlich)

    13. August 2010
  2. admin said:

    Erledigt. Danke für den Hinweis!
    Eine andere Möglichkeit für eine Antwort wäre gewesen: dafür krieg ich Geld von Amazon.

    13. August 2010
  3. Macchiato said:

    Die Verlinkung meines Namens wäre auch noch drin gewesen (frei nach dem Motto: Wenn schon denn schon)!

    16. August 2010
  4. admin said:

    Oh, entschuldige. Hättest Du übrigens auch prima selber hinbekommen. Aber ich kümmer mich hiermit drum. Frau Macchiato betreibt einen ausserordentlich gelungenes Webseitenprojekt mit Namen http://www. Ichwurdegezwungendenlinkzuentfernen .de. Bitte unbedingt besuchen.

    19. August 2010
  5. Macchiato said:

    Aber du kannst es doch noch nicht kommunizieren! Ich meinte vielmehr meinen Namen IN deinem Beitrag ZU meinem FB Profil! Lösch das schnell wieder, bei dem Traffic auf deinem Blog spricht sich meine Seite viel zu schnell rum, bevor sie überhaupt fertig ist!

    21. August 2010

Kommentiere ruhig fleissig!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.