Danke Spotify. Ich habe mich im Auto sehr darüber gefreut, als meine Toptracks aus 2019 aufpoppten. Die Freude hatte aber ein schnelles Ende. Immer noch herrschen die Kinder über meine Songauswahl. Seit der Geburt meiner Kinder beobachte ich bekannterweise die musikalische Entwicklung der Beiden. #kindersiek – mittlerweile sind Philipp und Maximilian Schulkinder und damit kommen eine Menge weiterer Einflüsse in die Musikgeschmäcker.

Zurück zu meiner Toptracks-Playlist. Ich hatte mir in den letzten Monaten extrem viel Mühe gegeben. Kinder ausgelagert in Familienaccount, wieder viel HipHop gehört, viel ausprobiert und mir eigene Playlists zusammengestellt. Für die Jahrescharts reichte es aber nicht.

Philipps Lied des Jahres

Musikalisch sind wir mittlerweile gesplittet. Himmel und Hölle, Geschmack und Nicht nachvollziehbare Geschmacksentgleisung, Witzig und nicht lustig. Hier die 6 Dimensionen

Himmel

Ich schrieb mal drüber

Hölle

Geschmack

Nicht nachvollziehbare Geschmacksentgleisung

Witzig

Nicht Lustig

Und jetzt, Spotify: seht zu, dass der Algorithmus begreift, dass ich einen anderen Musikgeschmack habe und der andere Krams meinen Kindern zuzuordnen ist. Kann doch nicht so schwer sein, oder? 😉

Schreib einen Kommentar

Kommentiere ruhig fleissig!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kindersiek 6 – raus aus meiner Playlist, Kinder!

Lesezeit: 1 min
0
%d Bloggern gefällt das: