Rockblick 2020

2020 – was für ein Scheißjahr, oder? Neue Wörter haben sich in unseren Wortschatz eingeschlichen. Nehmt zum Beispiel: Inzidenz, Lockdown, Kontaktsperre, …

Auch im geschäftlichlichen Kontext konnte man sich nicht von Abstand, Hybridveranstaltung und Videocalls freimachen.

Es gab aber auch viele Highlights in diesem Jahr. Nicht nur, dass ich dankbar mit Christian auf 16 Folgen Wunschwort.fm zurückschauen kann, nein, auch geschäftlich und privat war es grundsätzlich kein schlechtes Jahr.

Natürlich fehlen die persönlichen Treffen, die Abende im Restaurant oder die Besuche von Konzerten. Aber ich kann stolz behaupten, dass meine Familie mit all den Unwegsamkeiten dieser Zeit gut klar gekommen ist und es sich scheinbar auszahlt, wenn man ein Winning Team nicht austauscht, Hasi!

So, jetzt aber zur Musik. Ich bin wie jedes Jahr nicht von der Häufigkeit ausgegangen, sondern eher von der Geschichte. Hier folgen also die 20 Songs, die ich unterm Strich dem Jahr zuordnen möchte! Viel Spaß. Wir sehen uns in 2021 – vermutlich dem nächsten Corona-Scheissjahr. Aber sind wir doch optimistisch!

Hier die Songs vom Rockblick 2020 als komplette Liste mit Erklärung und als YouTube-Playlist sowie als Spotify-Playlist! Freue mich auf Euer Feedback!


1. Leerer Raum von Jan Plewka

Das ich Selig-Fan bin ist glaube ich kein Geheimnis. Das Jan aus einem Max Giesinger-Song einen großartigen Track machen kann, ist ein Grund zum Feiern. Hier gehts zum Song.

2. Bungalow von Bilderbuch

Ich glaube, der Song lief im Hintergrund bei Woozle Goozle. Philipp sang und sang und irgendwann war ich auch drauf! Großartig. Gibt es auch in italienisch!

3. Freunde Bleiben (live) von Revolverheld

Autokonzerte. Hättet ihr mir vor 12 Monaten gesagt, dass Ute und ich mit Käse und Wein im Auto sitzen und Revolverheld hören, dann wäre ich vermutlich weggelaufen. Aber so war es und es war super!

4. Diego Maradona von Provinz

Für die “Diego“-Folge von Wunschwort hatte ich diese Band aus dem Süden Deutschlands ausgegraben. Was für ein geiler Track. Hat es aber nicht in die Sendung geschafft – wir hatten kein T-Shirt bekommen ,-)

5. L.O.V.E. von Leoniden

Ich habe eine Playlist bei Spotify, die ich mir gerne beim Arbeiten anmache. Eröffnet wird sie von diesem großartigen Song. Ich feier’ L.O.V.E. – macht es auch!

6. 80 Millionen von MoTrip

Mir hat die Sendung einfach gut gefallen und wie wohl so vielen anderen auch rieb ich mir ob der grandiosen Performance von MoTrip die Augen. Eigentlich könnt ihr alle Cover vom Rapper hören – dieses hier ist sicherlich das textlich auch am Individualisierteste!

https://open.spotify.com/track/4ru1yuNqTbx8MGO5X79Jid?si=CwwATG3YSiuuLWuCdqgVpw

7. Anna-Leigh von Royal Republic

Der Song ist nicht aus diesem Jahr, er hat mich aber immer begleitet. Bei fast jeder Autofahrt und zur Motivation habe ich mir diesen Hammer reingepfiffen. Und Royal Republic sind irgendwann laut Eventim auch live in Deutschland. Ich bin dabei. Irgendwann

8. Nur die Musik von Joris

Ja, was für ein Fuck-Ohrwurm. In der Hochphase der ersten Wegschliessung hatten die im Morgenmagazin angefangen, ihre Morgenkonzerte wieder hochleben zu lassen. Aus dem Wohnzimmer. Und das war so dermaßen #digitalpragmatisch, dass es großartig war. Einer der Tracks war Joris – gut gemacht! Auch ein Gastwunsch für Wunschwort Staffel 3! Mal sehen, ob wir uns da sehen! Danke für diesen Song… Immer Repeat drücken!

9. Dance Monkey von Tones and I

Meine Kinder sind 7. Dieser Song ist etwas für die ganze Familie und wir haben uns in 2020 unser Wohnzimmer ziemlich viel geteilt! Sitositodingidingens – genau darum ist der hier drin!

10. Komplett im Arsch von Feine Sahne Fischfilet

Als Gabriel in Folge 3 von Wunschwort einen Song von Feine Sahne Filet gespielt hat, habe ich auch die Kollegen aus dem Norden der Republik in meine Playlist aufgenommen. Und auch dieser Song spricht für Zusammenleben – scheinbar war das mein Lieblingstrack. Ich hatte eine zeitlang zwei Kinder, die auf der Strasse “Ich bin komplett im Arsch” gesungen haben.

11. Berlin lebt wie nie zuvor von Capital Bra

Ja, wasnjetzthierlosinderPlaylist. Bra fährt mit ner Wumme auf den Spielplatz und mit dem Benz in meine Playlist. Dieser Song ist dermaßen gut produziert – den hören sogar Verbandsgeschäftsführer laut im Audi A5.

“All die Preise und Awards
Capi, komm, noch ein weiterer Rekord”

Laut machen!

12. Holidays von Get Jealous

Wow! Oder? Haben wir nicht nur in der Südfrüchte-Folge mit NDR-Anchor Jan Starkebaum und dem Bundestagsabgeordneten Konstantin Kuhle gefeatured! Nein – den Track der Niedersachsen hatten wir auf der TECHTIDE in Petto. Und ja: meine kleine Show schafft es ins Corporate Publishing! Guckt das Video!

13. GottSeiDank von Trettmann und Jan Delay

Irgendwie ein Song für 2021. So als Ausblick. GottSeiDank – lasst uns das mal mitnehmen. Und hier machen 2 Megakünstler unserer Corona-Republik was zusammen. Und das gut. Springt mit!

14. Numb von Linkin Park

Der Lieblingssong meines Sohns. Seit 2 Jahren. Und jetzt gewinnt Papa mit dem Mikro in der Hand bei der komischen Sing-App auf der PS4. Wenn mich jetzt Shinoda anruft, dann probier ich es!

15. Hoch von Tim Bendzko

Ja, das klingt irgendwie alles gleich. Aber es ist dann doch für die Zeit, in der Radiogedudel angesagt ist, kein schlechter Song. Auch wenn ich mir sicher war, dass Mark Forster dahinter steckt!

16. Deifedanz von Dreiviertelblut

Wir haben eine sehr sympathische Serie auf Amazon gesehen. Der Name mit “Der Beischläfer” ist eher Kacke, die Serie sehr sympatisch. Und die Mucke ist ne Wucht!

17. Liberty Mother von Goodbye June

Konsolenspielen – ja, das macht man dann wohl auch gerne aus Langeweile. Ich fahre mittlerweile mit getunten Karren durch den Nachbau von Nevada. Und dabei feier ich diesen Track.

18. Die krassesten Schlitten von Deine Freunde

Kein Kommentar. Aber. Hey. Ihr Eltern. Das Album ist der Kompromiss zu Weihnachten!

Schreib als Erster einen Kommentar

Kommentiere ruhig fleissig!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.