Aufgenommene Impulse

Zunächst, lieber Peter, danke für unser disruptives, unstrukturiert erscheinendes Gespräch in (draußen) eisiger Kälte und bei (drinnen) leckerem Mittagessen und vor allen Dingen Danke für den Impuls, Faith no more wieder in die Playlisten aufzunehmen.

Aus mir nicht mehr rekonstruierbaren Gründen sind wir über Mike Patton gestolpert (was auch in freier Wildbahn wahrscheinlicher eintreten könnte als ein Sechser im Lotto).  Weiter ging es dann zu o.g. Band und zu den frühen Machwerken dieser Pioniere. Wie es sich für einen echten Musikliebhaber gehört, fährt man nach so einem Gespräch schnell nach Haus, öffnet seine CD-Kiste und holt die alten Machwerke heraus. Erfrischend! Großartig.
Was für uns jungen Crossover-Pogo-Jungs früher eben nur Crossover-Party-Pogo war, ist – wenn man sich das heute mal anhört – grandios! Macht das bitte auch und nehmt die folgende Liste als Einstieg! Dauert nur 20 Minuten!
Anbei meine Top 5 von Faith no More. Mike Pattons Solosachen versuche ich in 10 Jahren mal wieder – immer noch kein Zugang für mich möglich.
Midlife crisis

Falling to Pieces

Epic

We Care a lot

King for a day

Ein Kommentar

Kommentiere ruhig fleissig!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.