Road Trippin

So, noch wenige Stunden und dann geht es los. Die Checkliste der “undone opportunities” wird zunehmend leerer. Ein dicker Brocken wird jetzt erledigt, ein großer Haken gesetzt. Keine Entschuldigungen wie “keine Zeit, da ich ja noch (…)” oder “da muss ich aber ja noch (…) und muss ja morgen noch (…)” oder besser noch: “das war schon immer so.”

Ab Mittwoch erfülle ich mir einen Jugendtraum. Gemeinsam mit meinem Freund Trev tippe ich meine Toe bei Boris vor der Haustür in den Pazifik und 10 Tage später in meinem Beloved Boston in den Atlantik. (Mitlesen: coasting.das-b.de)

Dazwischen stehen ca. 3500 Meilen, ein bissel Business, viel gute Musik aus dem Satellitenradio, ne Menge guter Gespräche, leckeres Essen, abgerockte Motels und die eine oder andere Shopping Mall. Unsere Strecke wird vom Navi festgelegt und es wird genug Zeit sein, sich so langsam mal festzulegen, aus welcher Richtung in Zukunft die “ich muss ja leider noch (…)”-Entschuldigungen kommen.

Und ganz wichtig: Danke Hase, Danke Jungs, das Ihr mir dieses Abenteuer ermöglicht!

[kad_youtube url=”https://www.youtube.com/watch?v=11GYvfYjyV0″ width=640 ]

 

Image Source: http://www.ramtrucks.com/en/ram_3500/

 

2 Comments

Kommentiere ruhig fleissig!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.