Lo-Fidelity

Ach wie herrlich. Schön einen Lo-Fi-Backspin hingelegt heute abend. Der richtige Soundtrack für konzentriertes Arbeiten am Abend geht doch am Besten tief rein in die Plattenkiste. Es folgen meine 3 Lo-Fi-Hymnen für heute abend, bei der der Beck-Track meine Getränkewahl während des Schreibens am Treffensten beschreibt! Sebadoh – Oceans PAvement – Range Life Beck – Beer Can

Continue reading

Aufgenommene Impulse

Zunächst, lieber Peter, danke für unser disruptives, unstrukturiert erscheinendes Gespräch in (draußen) eisiger Kälte und bei (drinnen) leckerem Mittagessen und vor allen Dingen Danke für den Impuls, Faith no more wieder in die Playlisten aufzunehmen.

Continue reading

Aha, A-Ha!

Aha, A-Ha!

Ich bin mir nicht sicher, wo der Trigger lag, aber irgendwie habe ich mittlerweile eine “Best of a-ha”-Playlist auf meinem iPhone. Im Auto habe ich Alex neulich relativ laut Scoundrel Days vorgespielt und ich kann irgendwie immer nur feststellen, was für großartige Songs die Norweger so produziert haben. Klar – es ist halt 80er Pop-Musik, aber wenn man den Krams jetzt hört...

Continue reading

Son, he said, …

Son, he said, …

Schon komisch, wenn die Hormone so mit Einem durchgehen. Da fange dann selbst ich an, mir meine Lieblingssongs zum Thema Boys rauszusuchen. Raus kommt eine lustige Sammlung. Viel Spaß. Unsere Einmarschhymne zu Deinem nächsten Grillabend Ein bissel Wild wäre großartig irgendwie Der Song, den ich spiele, wenn ich mit meinen Jungs durchs Neubaugebiet mit 30 fahre Wenn die Jungs Teil des...

Continue reading

Vergiftet

Vergiftet

Anbei 3 großartige Machwerke rund um das Thema Gift. Motiviert durch etliche Spammails zum Thema “Gifts” liegt diese Reise in meine Musikbibliothek nahe. Auch wenn das sehr frei abgeleitet ist. Gum – Poison me Immer noch eine meiner Lieblingsplatten. Unter 200 Hörer bei YouTube zeigt, dass ausser mir nicht wirklich viele diese Band in Erinnerung behalten haben. Schade...

Continue reading